Maya mein Mädchen

Herzlich willkommen nach dem Update! Weitere Informationen findet ihr hier -> Serverumzug und Update der Forensoftware
  • Gyde Callesen - Maya mein Mädchen


    >>Das kalte Glas an ihrer Stirn. Daneben ihre zu kleinen Hände auf der Fensterscheibe. Dahinter würde ein anderes Leben beginnen, sie wusste nur nicht wann. Immer wieder stand sie so dort, als müsste die kalte Fensterscheibe sie daran erinnern, dass sie fühlen kann. Eine angenehme Kühle. Das Fenster bot Durchblick und Widerstand zugleich. Es ließ den Blick offen, aber hielt sie auch fest. Wonach sie Ausschau hielt, konnte sie nicht sagen. Stundenlang lagen ihre Augen auf den Novemberweiden hinter dem Fenster. Novemberweiden im Frühjahr, im Sommer, im Herbst. Starr waren ihre Augen, entfernt, auf dem Weg in eine andere Zeit. Niemand fragte nach ihr, und ihre Einsamkeit blieb ungestört. Sie zählte die Zeit nicht, sie wollte sich nicht erinnern. Als sie nichts mehr spürte, drückte sie die Stirn und die Hände noch ein wenig fester gegen das Fenster. <<


    Maya mein Mädchen erzählt von einer jungen Frau, die ihrer eigenen Geschichte auf der Spur ist und verzweifelt um ihre Identität kämpft. Sie ist eine Grenzgängerin, unterwegs an Grenzen zwischen Leben und Tod, zwischen Traum und Wirklichkeit.



    Als ich mir das Buch bestellt habe, hätte ich niemals damit gerechnet, dass es so schnell zu einem meiner Lieblingsbücher aufsteigen würde. Der Ausdruck dieses Buches ist so fantastisch, dass ich es eigentlich kaum in Worte fassen kann. Sehr empfehlenswert - eines der besten, die ich jemals gelesen habe.


    kontra

  • das was du über das buch schreibst klingt sehr interessant und ich habe mir auch noch die beschreibung bei amazon durchgelesen und werde mir das buch jetzt auch bestellen, weil ich eigentlich sicher bin, dass es mir gefallen wird. (:


    l.


    just cause i have nerves, don't mean that i can feel
    { © slipknot }

  • Ich habe mir das Buch gerade bestellt.
    Auch die Bewertungen bei Amazon waren sehr gut.
    Ich bin mal gespannt. =)

    Aus meiner tiefsten Seele zieht
    Mit Nasenflügelbeben
    Ein ungeheurer Appetit
    Nach Frühstück und nach Leben.


    Morgenwonne, Ringelnatz

  • Klar kann ich. =)


    Das Buch ist toll. Anfangs war ich etwas skeptisch, aufgrund der großen Schrift (hatte das Aussehen eines Kinderbuches) - aber es ist toll. Es ist wirklich toll. Selten habe ich mich mit Büchern bzw. der Hauptperson in einem Buch so sehr identifizieren können. Es wird wohl auch bei mir mit in den Kreise der Lieblingsbücher aufsteigen.


    Habet Dank für den Tip, liebste Sophie.


    L.

    Aus meiner tiefsten Seele zieht
    Mit Nasenflügelbeben
    Ein ungeheurer Appetit
    Nach Frühstück und nach Leben.


    Morgenwonne, Ringelnatz

  • Ich habe es mittlerweile auch fast durchgelesen.


    Die große Schrift hat mich auch etwas irritiert, als ich das Buch zum ersten Mal aufgeschlagen habe.
    Aber als ich die ersten paar Seiten gelesen hatte, fand ich es einfach nur toll.


    Wird wohl ebenfalls einer meiner Lieblinge werden <3


    lg Freija

  • Es klingt sehr interessant, mal gucken, vielleicht bestelle ich es mir auch Anfang Januar =)

    Ich bininnerlichver-rückt 



    ..wenn ich blute,
    kotzt mein Körper..




    Wenn die Liebe einen zerstört,


    was repariert einen dann wieder ?

  • Ich habe mir das Buch bestellt & sofort gelesen als es da war.


    Es ist sehr stark, aber auch triggernd.
    Man sollte es nicht lesen, wenn man schwach ist. Also leicht zu triggern.


    Aber es ist wirklich sehr lesenswert & ich kann es nur weiterempfehlen!

  • habe es heute angefangen zu lesen. und bin begeistert. einerseits vom schreibstil, der die schwierige thematik an manchen stellen etwas erträglicher gestaltet. andererseits dachte ich, ich lese von mir. vor allem zu beginn des buches.
    bis jetzt kann ich also nur gutes berichten... frage mich, wie die autorin es schafft, so authentisch zu schreiben? ob sie selbst auf irgendeine art damit in berührung kam?
    Und ja, gewisse stellen triggern ganz schön.


    lg Seele

    Tausend Stimmen schlagen auf mich ein
    alles was sie sagen klingt so gleich.
    Tausend Stimmen wollen, dass ich ihnen glaub'
    sie hören einfach nicht mehr auf.

    [Madsen]

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von verwirrte Seele ()

  • Zitat

    Original von verwirrte Seele
    frage mich, wie die autorin es schafft, so authentisch zu schreiben? ob sie selbst auf irgendeine art damit in berührung kam?


    Ich habe ihr eine E - Mail geschrieben und sie genau das gefragt. Und sie antwortete mir, dass sie immer wieder mit diesen Themen in Berührung gekommen ist. Ob nun persönlich oder durch andere Menschen, hat sie nicht verraten. (;

  • ach so (:


    danke für diese info (:

    Tausend Stimmen schlagen auf mich ein
    alles was sie sagen klingt so gleich.
    Tausend Stimmen wollen, dass ich ihnen glaub'
    sie hören einfach nicht mehr auf.

    [Madsen]

  • Ich habe es fertig. Finde es einfach sehr faszinierend.
    Finde es super, wenn ich auch so stark getriggert wurde, dass ich jetzt nicht nur das gute hervorheben kann.
    ich fühle mich so, als wäre ich heute in den alptraum eines buches eingestiegen. normalerweise schaffe ich es bei büchern wenn es mich stark triggert aus zu steigen, aber es hat mich so gefesselt, dass es mir nicht gelang. was natürlich für das buch spricht.
    fazit: sehr empfehlenswert, allerdings nichts für schwache nerven und nicht zu empfehlen für leute, die von schilderungen sex. missbrauchs stark getriggert werden.


    lg

    Tausend Stimmen schlagen auf mich ein
    alles was sie sagen klingt so gleich.
    Tausend Stimmen wollen, dass ich ihnen glaub'
    sie hören einfach nicht mehr auf.

    [Madsen]

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von verwirrte Seele ()

  • Mir gings da anfangs ähnlich. Ich war total fassungslos und bisher habe ich mich nie mehr so in einem Buch wiedergefunden. Ich lese es auch jetzt ab und an noch, wenn ich so ein Gefühl von Verstandensein nötig habe.

  • Ja bei mir ist es das zweite buch, in dem ich mich total wieder gefunden habe. das andere ist "Der Schüler Gerber", wo bei es in jenem buch wohl heute auch nicht mehr zutrifft. vielleicht aber doch.
    ich würde das buch auch gerne noch mal lesen. ich hatte es eigentlich auch vor... gerade auch wegen des schreibstils. und ihren vergleichen, die mir so sehr gefallen... nur hat es mich wirklich so sehr getriggert, dass ich es wohl vorerst lassen muss... oder es einfach nur bis zur hälfte lesen... Oo

    Tausend Stimmen schlagen auf mich ein
    alles was sie sagen klingt so gleich.
    Tausend Stimmen wollen, dass ich ihnen glaub'
    sie hören einfach nicht mehr auf.

    [Madsen]

  • ich habe das buch letztens noch einmal gelesen und ich mag es nach wie vor noch .. einfach, weil es bisher kein anderes buch gab, in dem ich mich selbst so sehr wiederfinden konnte.
    aber irgendwie .. passiert ja eigentlich nichts in dem buch. es gibt zwar eine handlung, aber irgendwie kein ende, was mich zufrieden stellt. die geschichte arbeitet auf nichts wirklich hin, wie ich finde - und ich frage mich, wie das buch wäre, wenn es diesbezüglich ausgeprägter wäre. anders, ja. besser?!


    nur meine meinung, mein gefühl. (:

    Aus meiner tiefsten Seele zieht
    Mit Nasenflügelbeben
    Ein ungeheurer Appetit
    Nach Frühstück und nach Leben.


    Morgenwonne, Ringelnatz

  • Ich finde schon, dass das Buch auf etwas hinarbeitet. Maya versucht, ihre eigene Geschichte - bzw. die verschiedenen Puzzleteile - zusammensetzen und das gelingt ihr am Ende zumindest zum Teil. Sie nimmt sich ihr Leben, wie es so schön heißt. Aber es stimmt schon, dass es kaum in festem, erzählerischem Rahmen geschieht.

  • naja, klar. natürlich passiert etwas. und sie arbeitet ja auch auf etwas hin.


    ach - aber ich glaube, du hast schon verstanden, was ich meinte. (:

    Aus meiner tiefsten Seele zieht
    Mit Nasenflügelbeben
    Ein ungeheurer Appetit
    Nach Frühstück und nach Leben.


    Morgenwonne, Ringelnatz

  • ähm, vielleicht mal ne dumme frage.


    Zitat

    Sie nimmt sich ihr Leben, wie es so schön heißt.


    aber sie hat sich doch nicht wirklich umgebracht, oder?
    jedenfalls habe ich das ein wenig anders gelesen...
    das verwirrt mich jetzt grade...- oder meinst du es anders?


    ich finde auch, dass das buch eine handlung hat. wenn es auch stimmt, dass sehr viel auch nur in Mayas kopf stattfindet (die ganzen gedanken). aber eine handlung hat es dennoch, wie kontra schon sagte...


    hm...

    Tausend Stimmen schlagen auf mich ein
    alles was sie sagen klingt so gleich.
    Tausend Stimmen wollen, dass ich ihnen glaub'
    sie hören einfach nicht mehr auf.

    [Madsen]