Maya mein Mädchen

Herzlich willkommen nach dem Update! Weitere Informationen findet ihr hier -> Serverumzug und Update der Forensoftware
  • Ich hab heute mit dem Buch angefangen.
    wow!
    Mir fehlen wahrhaftig die Worte. Ich entdecke mich immer wieder in und zwischen den Zeilen.
    Ich bewundere Gyde Callesen für ihr Talent.
    Ich denke, ich werde es heute noch fertiglesen.
    Beim Lesen fühlt man sich weniger allein.

    Ich tanz allein auf Klippen unterm Sternenmeer.
    Michael Boden

  • Zitat

    Original von verwirrte Seele
    ähm, vielleicht mal ne dumme frage.



    aber sie hat sich doch nicht wirklich umgebracht, oder?
    ...


    Nein, das ist ein Wortspiel. Sie nimmt sich ihr Leben, nicht im Sinne von Suizid, sondern im Sinne von ins Leben zurückkehren.


    #Nelphe


    Freut mich sehr, dass es dir so gefällt. Da gehts dir dann ähnlich wie mir, als ich es das erste Mal gelesen habe. (;

  • aha ^^ seelchen schwer von begriff hat verstanden...
    hast mich echt verwirrt (:


    danke für die aufklärung. so in etwa hatte ich es nämlich auch verstanden... hätte mich wirklich sehr gewundert, wenn es anders gewesen wäre.


    lg

    Tausend Stimmen schlagen auf mich ein
    alles was sie sagen klingt so gleich.
    Tausend Stimmen wollen, dass ich ihnen glaub'
    sie hören einfach nicht mehr auf.

    [Madsen]

  • ich habe dieses buch sicher drei mal gelesen und es zweimal gekauft. das erste hatte ich meinem psychologen als abschlussgeschenk gegeben. viele stellen habe ich farbig markiert. sie waren schon fast als eigenes buch zu lesen - als eine lebensgeschichte - meine geschichte.


    ich bin und war wahrlich fasziniert von diesem buch und kann eines sagen: es ist der wahnsinn zum lesen, aber nicht immer einfach. gerade weil ich mich in vielen stellen wieder erkannt habe, hatte ich das gefühl, dass es mich wieder etwas hinunter zieht.


    sehr empfehlenswert - das geld lohnt sich auch, es zu kaufen


    ursi

  • ich habe diese buch auch schon ein paar mal gelesen..


    es ist so schön..und echt empfehlenswert...wenn ich es lese-ist nur diese geschichte present-um mich herrum ist alles weg..und da lass ich mich auch kaum stören ^^


    ist schon komisch wie man in einem buch aufgehen kann-bilder im kopf wirken-alles so present wird...das die realität einfach wegrutscht...


    ich habe schon viele bücher gelesen aber das ist mein allerliebstes..ich empfehle es auch immer weiter-wenn man mich fragt ob ich wüsste-was man so lesen könnte(natürlich nur leuten-die mir am ähnlichsten sind-und auch ,,probleme,, haben)aber ich weise auch immer drauf hin das es stark emotional verletztend sein kann..



    gyde callesen-die autorin des buchens-hat viele schöne weitere bücher..also nur zu empfehlen ;)

    *~niemals worten getraut...weil blicke so anders sprachen~*

  • so. nun bin auch ich durch dieses buch durch und ich bin sehr zwiegespalten, wie ich es bewerten soll. ich finde es elend langwierig zu lesen, nach einigen seiten musste ich immer aufhören, weil mir dann soviele dinge im kopf herumgeschwirrt sind, dass ich mich nicht weiter konzentrieren konnte und wieder andere textstellen, die mir zu ausführlich erschienen. der inhalt, der vermittelt wird ist jedoch höchst interessant und regt an, über sich, das leben und andere menschen nachzudenken. dieses buch hat mich vom schreibstil abgeschreckt und vom inhalt angezogen. schwierig eine beschreibung dafür zu finden.


    »Your memory is a monster;

    it summons with will of its own.

    You think you have a memory,

    but it has you. «
    John Irving


  • ich lese es grad, es gefällt mir gut. auch wenn ich mich sehr konzentrieren muss.


    ich finde die sprache unglaublich. sehr sehr einfühlsam und treffend geschrieben.

  • Hey Leute

    Das Buch klingt wirklich total spannend :)

    Ich werd mal sehen ob ich es vielleicht in der Stadtbibliothek finde. Lieg jetzt aber erstmal im Bett bis zum Frühstück um halb acht.

    Klingt auf jeden Fall voll interessant