Könnt ihr schreien?

  • Ich schreie regelmäßig, sogar in der Öffentlichkeit..ist für mich ein Überlebensventil, um meine Aggressionen nicht auf andere Weise auszuleben..und hat bis jetzt auch funktioniert..hab noch nie jemanden Gewalt angetan..(würd ich auch rein rational niemals wollen..)

    "Nur wenn man allein ist, ist man frei: Zwang ist der unzertrennliche Gefährte jeder Gesellschaft, und jede fordert Opfer, die umso schwerer fallen, je bedeutender die eigene Individualität ist." A. Schopenhauer


  • Hmmm ist das gut so mit dem Schreien in der Öffentlichkeit? Wegen Polizei oder anderen Risiken?

    Letting go of her hand again, he rolls over on his side and curls into a ball. "Why didn't she love us?" Andy Gage wails. "Why?"


    Set this house in order

  • Na ja, mich halten natürlich viele Leute für verrückt, aber das ist mir egal, aus ganzem Herzen! (in gewissem Sinne bin ich ja definitiv "verrückt"..Tja, und rechtlich ist es nicht verboten zu schreien, solange man niemand persönlich bedroht oder gefährdet..ansonsten würden wohl viele Menschen mit Tourette-Syndrom ernsthafte Probleme bekommen ;-)

    "Nur wenn man allein ist, ist man frei: Zwang ist der unzertrennliche Gefährte jeder Gesellschaft, und jede fordert Opfer, die umso schwerer fallen, je bedeutender die eigene Individualität ist." A. Schopenhauer


    Dieser Beitrag wurde bereits 1 Mal editiert, zuletzt von Solitude_M ()

  • Und wie ich schreien kann! Habe auch eine gute Puste. Aber ich halte mich sehr vornehm zurück. Selbst wenn, wie jetzt gerade, mein Blutdruck bei 390 ist und ich fast aus den Ohren pfeife. Wie gerne würde ich all das jetzt raus lassen, schreien, wüten, toben.......aber es bringt nichts. Einfach nur schreien.

  • Es bringt definitiv was..sogar mein Psychiater hat mir dazu geraten..ich muss ja wohl nicht darauf hinweisen, was unterdrückte Agressionen in unserer Schei..gesellschaft tagtäglich für menschliche Katastrophen auslösen..da bin ich gern "verrückt", solange ich mich selbst und andere damit vor Schlimmerem schütze..

    "Nur wenn man allein ist, ist man frei: Zwang ist der unzertrennliche Gefährte jeder Gesellschaft, und jede fordert Opfer, die umso schwerer fallen, je bedeutender die eigene Individualität ist." A. Schopenhauer


  • In mir schreit eine Stimme laut

    -

    und doch erstirbt sie sofort.


    Ich will nicht mehr leben

    -

    und doch ich will.



    Das ist aus einem Gedicht, dass ich geschrieben habe, als ich, glaube ich, 13 war.


    Noch heute schreit es manchmal laut in mir. Doch heute kann ich auch richtig schreien. Im Auto geht das gut. Wenn mich keiner hört. Einfach schreien. Das Schreien in mir zumindest für mich hörbar werden lassen. Das hilft. Ein wenig.